Geschichte Teil 2

Hast du gewusst, dass...

...im ersten Vereinsjahr insgesamt 26 Freundschaftsspiele vereinbart wurden, wobei jedesmal ein neues Spielfeld herzurichten war, weil damals noch kein fester Platz bestand? Das erste Spiel ging gegen Uzwil II 1:11 verloren...

...der höchste Sieg im ersten Vereinsjahr jener gegen den F.C. Habis-Textil war, den man in Flawil mit 9:1 herunterkanterte (Torschützen Bettschen Karl, Brunschweiler Hugo, Löpfe Alois, Solenthaler Emil).

...das erste Tenue die Farben gelb-schwarz trug? 1952 wurde aber ein neues uni-grünes Tenue angeschafft – die Stulpen sollten aber von den Frauen gestrickt werden...

...der FCN am 10. Februar 1951 dem Schweizerischen Fussball- und Athletikverband (S.F.A.V, heute SFV) beigetre ten ist, um in der folgenden Sai son erstmals offizielle Meister schaftsspiele auszutragen?

...man 1951 die ersten Bälle anschaffte – es waren dies Allwet terbälle „aus kombiniert gegerbtem Rindsleder“ mit Ventil zum Preise von Fr. 39.50

...der FCN sein erstes offizielles Meisterschaftsspiel in Tobel austrug, das dank viel Kampfkraft mit 5:3 gewonnen werden konnte. Am 2. September 1951 kam es zum ersten Heimspiel. Allerdings machte man sich Sorgen, dass man die dafür nötige Ordnungstafel und eine geeignete Sanitätskiste noch nicht besorgt hatte, wie dies der Verband verlangte. Man fragte diesen an, was in dieser Kiste alles vorhanden sein müsse.

...der „Sportplatz Rohren“ zu Anfang nichts anderes als eine landwirtschaftlich genutzte Wiese war, deren Zustand man aber mit einer ersten Platzsanierung 1951 mit Hilfe von Sport-Toto-Beiträgen verbessern wollte? Budget Fr. 9030.—!!!

...„Platzzeichnen nach dem Gottesdienst für jeden aktiven Fuss baller obligatorisch“ war?

...der FCN schon in seinem fünften Spiel zum ersten Forfaitsieg (3:0 statt 1:4) kam, weil Bazenheid einen nicht qualifizierten Spieler einsetzte?

...der FCN schon in der Saison 1952/53 mit einer zweiten Mannschaft in die Meisterschaft stieg?

...1953 der FC Wattwil vom FC Niederstetten Fr. 50.— Entschädigung verlangte, weil er einen Ausfall der Zuschauereinnah men beklagte. Die zweite Mann­schaft verfügte nicht über genü gend Spieler, um das Meister schaftsspiel auszutragen... – ein altes Problem?

...der FC Niederstetten im Herbst 1953 mit nur zehn Mann gegen den FC Uzwil antrat, da vier Spieler im Militärdienst weilten? Damals war es üblich, dass unvollständig angetretene Mannschaften vom Verband gebüsst wurden.

...der FCN schon 1955 ein Vor spiel des FC Wil bestreiten konnte, er dafür aber eine Ent schädigung von Fr. 100.— verlangte?

...der FCN 1958 erstmals zweimal wöchentlich trainierte?

...1962 das erste Hallentraining in Henau stattfand?

...1965 bei einem internationalen Fussballturnier in Schönenwerd hinter dem FC Stäfa der zweite Rang von 12 Mannschaften geholt werden konnte?

...im Restaurant Landhaus erst im Jahre 1966 Duschanlagen eingerichtet wurden?

...es im Jahre 1968 zu einem interessanten Protestfall kam? Die Stetter stellten fest, dass ein Dussnanger Tor nicht die erforderliche Höhe aufwies, worauf die Einheimischen unter dem Tor schnellstens etwas Erde abtrugen, was allerdings zur Folge hatte, dass das Spiel um genau drei Minuten zu spät angepfiffen wurde! Weil dies nicht reglementskonform ist, wurde der Protest der Stetter vom Verband geschützt und das Spiel 0:3 forfait gewonnen.

...der FCN 1972/73 mit drei Mannschaften in die Meisterschaft stieg? Die Jugoslawen-Mannschaft (Niederstetten c) wurde allerdings schon im Winter 1973/74 wegen einiger Disziplinlosigkeiten wieder ausgeschlossen.

...1971 der Fairnesspreis des OFV zum drittenmal innert vierer Jahre in Empfang genommen werden konnte?

...erst im Jahre 1971 unser Trainingsplatz konkret zur Diskussion stand? Dieser sollte ursprünglich östlich der Firma Moag (Teeraufbereitungsanlage) zu stehen kommen. Schliesslich entschied man sich aber für den Platz östlich des Restaurants Traube. Ebenfalls in diesem Jahr entstand der Parkplatz neben der Rehwiese.

...der FCN erstmals 1972 in die 3. Liga aufstieg (1. Rang, 18Spiele/30 Punkte, 69:17 Tore). In den Aufstiegsspielen unterlag man Schmerikon 0:2, gewann aber gegen Uznach 3:1. Dies bedeutete der Aufstieg!

...sich somit der FCN zum ersten mal für den Cup qualifiziert hatte? Nachdem Bütschwil in der ersten Runde geschlagen werden konnte, verlor man in der nächsten Runde nach heroi schem Kampf gegen Wil I 2:5.

...der FCN 1978 zum zweiten Mal in die dritte Liga aufgestiegen ist?

...schon 1986 eine Senioren-Mannschaft gegründet wurde, sich vorerst aber nur in eine Freundschaftsgruppe einteilen liess? Seit 1988 hat sie den Meisterschaftsbetrieb aufgenom men.

...Ruedi Ledermann in der Saison 1986/87 in der zweiten Mannschaft in der Vorrunde acht ver schiedene Torhüter eingesetzt hat?

...der FCN in der Saison 1990/91 zum drittenmal aufgestiegen ist und sich seither in der 3. Liga behaupten kann?

...der FCN seit 1991 über zwei Senioren-Mannschaften verfügt?

...der FCN in der Saison 1990/91 zum drittenmal aufgestiegen ist und sich seither in der 3. Liga behaupten kann?

...der FCN in der Saison 1996/97 erstmals die Aufstiegsspiele in die 2. Liga erreichte? Nach einer unglücklichen 1:3-Niederlage in Staad verlor man zu Hause klar mit 0:4 gegen Landquart, so dass der Aufstieg leider verpasst wurde.

Unsere Partner & Sponsoren